Balancekissen - Kräftigung & Stärkung der Tiefenmuskulatur

    Basicwissen Balancekissen:

  • luftgefülltes rundes Kissen zur Stärkung der Rückenmuskulatur und Verbesserung der Körperhaltung durch dynamisch-aktives Sitzes
  • weitere Anwendungen im Gleichgewichts-, Koordinations- und Fitnesstraining
  • Kräftigung und Stärkung der Tiefenmuskulatur
  • Noppen auf dem Kissen regen die Durchblutung an und können den Trainingseffekt erhöhen
  • platzsparende Alternative zum Sitzball
  • extrem belastbar

Mit beiden Füßen auf das Kissen stellen und versuchen, das Gleichgewicht zu halten. Geübte können sich auch nur mit einem Bein auf das Kissen stellen, während das andere angewinkelt wird oder die Arme nach vorn ausstrecken und Kniebeuge durchführen.

Mit den Knien auf das Kissen stellen, die Zehen berühren den Boden. Die Arme seitlich ausstrecken, den Oberkörper jeweils nach rechts und links drehen, dabei das Gleichgewicht halten.

20 Wiederholungen in jede Richtung.

Balancekissen unter den unteren Rücken legen und die Hände im Nacken verschränken. Die Beine anwinkeln und die Füße hüftbreit auf den Boden stellen. Anschließend Oberkörper leicht aufrichten und wieder absenken. Die Spannung im Bauch während der ganzen Übung halten.

20 Wiederholungen durchführen.

In Liegestützposition begeben, dabei die Knie auf das Kissen legen und die Beine leicht anwinkeln. Nun die Arme leicht senken und wieder durchdrücken, zeitgleich die Balance halten.

Wiederholungen abhängig von der Kondition steigern.

Seitlich auf eine Sportmatte legen, das Kissen im Taillenbereich platzieren. Mit dem linken Bein und dem linken Arm auf der Matte abstützen. Den rechten Arm und das rechte Bein zeitgleich anheben, dabei das Gleichgewicht halten.

20 Wiederholungen durchführen, anschließend Seitenwechsel.

Auf das Kissen knien, die Zehen berühren den Boden. Anschließend den Oberkörper leicht nach vorn beugen und versuchen, das Gleichgewicht zu halten.

Das Kissen auf den Boden legen, drauf setzen. Nun die Füße vom Boden heben, die Beine anwinkeln und in der Luft halten. Mit dem Oberkörper leicht nach hinten lehnen. Versuchen, das Gleichgewicht so lang wie möglich zu halten.

Auf den Rücken legen, die Beine anwinkeln und auf das Kissen stellen. Die Arme flach neben den Körper legen, Handflächen nach unten. Jetzt das Becken gleichmäßig heben und senken. Permanent die Spannung und das Gleichgewicht halten.

30 Wiederholungen.